media image

TIPP VON REGINE HAHNE:

 

Eine junge Frau mit einem unbeugsamen Willen. Und eine Gesellschaft, die versucht, sie zu brechen. Im Jahr 1935 ist diese Kombination unter der sengenden Sonne der Lombardei nicht nur aufregend, sondern auch gefährlich. Denn weibliches Freiheitsdenken, jedes unbequeme Wort und vor allem jedes Aufbegehren gegen die täglichen Machismen in Italien hat bittere Konsequenzen.

Für Francesca - brav und gehorsam - sind diese Dinge eigentlich undenkbar. Bis sie eines Tages auf Maddalena trifft. "Malnata", "Die "Unheilvolle", wird sie von allen nur genannt, als würde sie die Katastrophe geradezu anziehen. Die Hände immer schmutzig, die Augen voller Trotz, barfüßig durchs Leben tanzend und mit allen Konventionen brechend. Doch ganz plötzlich berührt Maddalena Saiten in ihr, die einfach nicht mehr einfach schweigen wollen, und es entspinnt sich allen Warnungen zum Trotz eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden.

Beatrice Salvioni ist hier ein  hochkarätiges Debüt gelungen - von den Feuilletons hochgelobt, von Leserinnen in aller Welt verschlungen. Denn nicht nur in Italien sorgte ihr Roman für große Aufmerksamkeit, wo es wochenlang auf der Bestsellerliste stand: »Malnata« wurde mittlerweile in 35 Sprachen übersetzt. Zu Recht.

Gesamtsumme

inkl. MwSt.

Sie haben bisher keine Artikel in deinen Warenkorb gelegt. Bitte verwenden Sie hierfür den Button 'kaufen'.